Ausbildungstag im Chemiewerk Gendorf

Am 23. September 2017 waren Mitglieder der Feuerwehren aus dem Abschnitt 4 sowie Kameraden mit dem GSF Flachgau (insgeamt 29 Personen und fünf Fahrzeuge) unter der Leitung von AFK 4 BR Klaus Lugstein unterwegs in das Chemiewerk Gendorf (Gemeinde Burgkirchen, BRD).

Dort fand eine Ausbildung für Gefahrguteinsätze durch die Werkfeuerwehr Gendorf statt. Insgesamt wurden an diesem Tag drei Einsatz-Szenarien mit den Trainern der Werkfeuerwehr Gendorf: Chemie Unfall in einem Labor, Leckagen bei einer Ammoniak Anlage, Verkehrsunfall mit Gefahrgut etc. geübt.

Bei jeder dieser Übungen wurde auf Einsatz Taktische Grundsätze und das Verhalten der Mannschaft sowie das Arbeiten unter Atemschutzt und mit dem Vollschutzanzug (Schutzstufe III) geachtet.

Abschließend hatten wir Gelegenheit, die neue Feuerwache der Werkfeuerwehr Gendorf zu besichtigen.

Der LZ Niederalm konnte mit 4 Kameraden an diesem sehr interessanten und vorallem lehrreichen Tag dabei sein und bedanken sich für die tolle Organisation.